Sonntag, 5. November 2017

Teilnahme am weltweiten Projekt: Pillars of freedom

Zuerst war es eine große Freude, dass ich an dem weltweiten Projekt des Bildhauers Alfred Mevissen,  bereits im April 2017 ins Leben gerufen, teilnehmen konnte.

Teilnehmer in Sibirien, Russland, Finnland, Norwegen, USA, Italien, Spanien, Schweiz, und und und, mehr als 20 Länder,  nahmen teil. International !!!!!!!   was für eine Reichweite. Es werden ca. 100 Säulen von weit über 100 Künstlern entstehen. Das übergeordnete Thema ist selbstbestimmtes Leben in Freiheit und Demokratie.


Pillars of freedom  |  Säulen der Freiheit


Die Freude teilte sich meine Gefühle dann mit der Herausforderung. Eine Säule mit mindestens 2 Metern Höhe im Außenbereich ist eine große Sache. Doch wer mich kennt weiß, dass dadurch erst meine Kreativität und  mein Erfindergeist geweckt wird, zumal das nicht meine erste "große Sache" wird und jetzt war. 

Gerne ließ ich mich in das Thema und die Rahmenbedingungen fallen. Eine weitere Voraussetzung war, dass die Säulen vom 09.11.-12.11.2017 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Mein über 2 Meter hohes Mosaikwerk wird an der Kreuzung Landsberger Str. / Bahnhofstr. / Moorenweiser Str. in Geltendorf /Bayern stehen, bzw. steht seit ein paar Tagen dort.

Ich möchte nicht so viele Worte, sondern Taten mit Bildern sprechen lassen. Die Fotos zeigen die Entstehungsgeschichte meiner Säule, die den Nahmen 

Lichtstrahl zur Freiheit und wieder zurück

trägt.


Fotos des fertigen Werkes:












Detailansichten:















Entstehungsgeschichte:
























:













Meine Gedanken, meine Intuition, meine Komposition, ... für das Leben in Freiheit !

alle Künstler:  fertige Pillars of freedom ... ab 09.11.2017




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen